Die LandFrauen können auch Frühstück

 

Zum ersten Mal fand am 03.04.17 im Haus Kiesselbach, Schobüll, ein Frauen-Frühstück mit kleinem Bücher-Flohmarkt statt. „Frühstück statt Stammtisch“ war das Motto. Die Resonanz auf die Einladung war beachtlich.

 

Neue Wege gehen und etwas Neues wagen, das wollte der Vorstand. Mit diesen Worten begrüßte die Vorsitzende Kirsten Lübbe die 29 Schobüller LandFrauen. Sie alle waren in das Haus Kiesselbach gekommen, weil sie Lust hatten, in Gesellschaft zu frühstücken. Die Tische – ganz in leuchtendem Gelb dekoriert – empfingen die Besucher.

 

Das reichhaltige, köstliche Buffet kam zustande, weil jede Landfrau eine Kleinigkeit für das Buffet mitgebracht hatte. Die tollsten Leckereien wurden aufgetischt – alles vom Besten und in großer Vielfalt. Vom „Käse-Igel“ bis zum „Eier-Fliegenpilz“ war alles vorhanden. Die Tafel bog sich fast unter der köstlichen Last. Brötchen, Brot, Butter und Kaffee wurden vom Vorstand gesponsert.

 

 

 

Die Stimmung war fröhlich und harmonisch – es gab wie immer viel zu erzählen. Zur allgemeinen Erheiterung trug die Geschichte, vorgelesen von Susanne Dircks, bei.

 

Ferner gab es einen kleinen „Bücher-Flohmarkt“. Das eingenommene Geld wird für einen guten Zweck gespendet.

 

Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst. Eine Wiederholung ist geplant.

 

 

 

Kirsten Lübbe