Mit der Pferdekutsche zur Hallig Südfall

Am 15.09.18 trafen sich 41 LandFrauen auf Nordstrand / Fuhlehörn, um einen Ausflug zur Hallig Südfall zu machen.

 

Die kleine Hallig ist nur mit der Kutsche oder zu Fuß zu erreichen. Mit drei Kutschen machten wir uns bei Sonnenschein auf den Weg zur Hallig.

 

Die Pferde ziehen an, ganz gemütlich den Deich hinunter und dann auf einen steinigen Pfad durchs Watt. Die Hallig am Horizont liegt sieben Kilometer entfernt, in der Schutzzone des Nationalparks.

 

Es ist noch frisch am Morgen, aber wir genießen das Ruckeln der Kutsche,das Klappern der Hufe, die Stille im Watt.

 

Nach ca. einer Stunde sind wir auf der Hallig angekommen. Dort werden wir von der Hallig-Bewirtschafterin und Vogelwartin Gunda Erichsen herzlich begrüßt. Frau Erichsen erzählt uns mit Fröhlichkeit und Humor ihre Lebensgeschichte und berichtet über Landunter und Unwetter auf der Hallig.

 

Wir Gäste schauen uns ein wenig um und sehen die Brutstellen der Seevögel.

 

Es ist Mittagszeit und Frau Erichsen hat ein paar deftige Gerichte vorbereitet. Aber auch der hausgemachte Kuchen und der Pharisäer sind zu empfehlen.

 

 

Wir entscheiden uns fürs draußen sitzen und genießen unseren Aufenthalt. Leider geht die Zeit schnell vorbei und langsam müssen wir uns wieder auf den Rückweg machen. Nun bekommen wir auch noch eine kleine Regenschauer, aber wir nehmen es mit Humor!

 

 

Es war ein wunderschöner Ausflug zur Hallig Südfall.

 

 

 

 

 

Text: Karin Paulsen

 

 



Fotos: privat