Schobüller LandFrauen in Bewegung ….. fitter, frischer, froh …. nach einem Fitness-Wochenende ……….

 

 

Ein unvergessliches Wochenende verlebten 21 sportliche LandFrauen aus

Schobüll vom 02.03. bis zum 04.03.18 bei einem „ Fitness-Wochenende“ in

Timmendorfer Strand. Die Anfahrt erfolgte mit einem Bus der Firma Grunert,

was bei der „arktischen“ Kälte sehr angenehm war – förderlich auch für die

nette Gemeinschaft von Anfang an. In Timmendorfer Strand strahlte die Sonne

mit den fröhlichen Frauen um die Wette, was ein zusätzliches „Schmankerl“ war

 

– ja, wenn Engel reisen!

 

 

Im Hotel wurden wir mit einem „alkoholfreien“ Cocktail von unserer

„beWEGungs-Frau“ Nina Westphal herzlich begrüßt. Nina hat Journalistik und

Sport-Wissenschaften studiert und sollte uns ein bisschen fitter machen. Sie

war für uns ein Volltreffer, denn mit ihrer unkomplizierten, herzlichen,

unbeschwerten und fröhlichen Art motivierte sie uns, alles zu geben. Das Sport

programm war vielseitig und für jede war etwas dabei. Am Vor- und Nachmittag

gab es Outdoor-Fitness, Body-Workout mit Spaß, Aqua-Fitness (vor dem

Frühstück), Nordic Walking am Strand oder Gutes für Haltung und Bewegung,

sogar eine entspannende Körperreise ergänzte das Programm. Auch wenn bei

manchen Übungen am nächsten Tag Muskeln zu spüren waren, von denen wir

nicht wussten, dass wir sie haben.

 

 

Der nächste Morgen begann um 08:00 Uhr mit Aqua-Fitness im Schwimmbad –

auch hier mit einem mit fantastischem Blick auf die Ostsee. Das ist so toll, nach

getaner Arbeit zum großen Frühstücksbuffet zu gehen und „stolz“ darauf zu

sein, bereits etwas Gutes für sich getan zu haben. Auch vom Restaurant haben

wir einen grandiosen Ausblick auf die sonnige Winterlandschaft und die Ostsee

 

– einfach zauberhaft.

 

 

 

Viel Zeit Ausruhen blieb uns allerdings nicht, weil das Outdoor-Training bereits

auf uns wartete. Nordic-Walking am Strand oder auf der Promenade – dic

eingemummelt – wegen der Kälte und der steifen Brise aus Ost – aber das

machte uns nichts aus.

 

 

Zeit zur freien Verfügung, um den quirligen Ort Timmendorfer Strand mit

seinen exklusiven Geschäften und schönen Cafés zu besuchen, hatten wir auch.

Einige von uns trugen gut gefüllte Shoppingtaschen mit nach Hause. Auch für

einen Cappuccino im angesagten „Café Wichtig“ und einem Fitnesslunch im Hotel

war Zeit. Zum „Winterurlaubs-Feeling“ trug der Sonnenschein und der Schnee

bei.

 

 

Das Fitness-Wochenende stellte sich im Nachhinein als ein Gourmet-

Wochenende heraus, denn die Verpflegung im Maritim Seehotel lies beim

Frühstücks- und Abendbuffet keine Wünsche offen – angefangen von A – wie

Austern, über Entenbrust, Hummer und Sekt (bereits zum Frühstück) bis Z =

Zanderfilet – die Auswahl war einfach überwältigend und nicht zu toppen. Es

gab alles, was das Herz begehrt. Über die Verpflegung vergaß „frau“ auch, dass

die Zimmer ein bisschen in die Jahre gekommen sind. Das „rundum Sorglos-

Paket“ mit dem „Verwöhn-Programm“ tat allen gut.

 

Am Sonntagmorgen war wieder vor dem Frühstück Aqua-Fitness angesagt.

Danach Rückenfit und ein Resümee bzw. ein Stimmungsbarometer mit Nina. Nicht zu vergessen, die Aushändigung der Zertifikate. Leider hieß es jetzt – Koffer packen und Zimmer räumen. Auch ein unvergessliches Wochenende hat mal ein Ende.

 

 

Unser Fazit: das "Maritim Strandhotel" ist unbedingt empfehlenswert mit sehr

umsichtigem, freundlichen Personal und einem Frühstücks- bzw. Abendbuffet,

das keine Wünsche offen lässt. Wir waren eine super tolle, harmonische Gruppe

und hatten sehr viel Spaß beim Sport und vor allen Dingen aber miteinander. Es

wurde gelacht und ernsthaft geredet – jeder kam zu seinem Recht.

 

 

Unsere Trainerin Nina hat maßgeblich dazu beigetragen, dass das Wochenende

ein so großer Erfolg war. Ihr Motto: „Leben, Laufen, Lachen, Lesen und Lieben“

haben wir verinnerlicht.

 

Es war echt schön und tat gut, die Weite der Ostsee zu sehen und zu genießen

und dann noch etwas Gutes für sich, den Körper und Seele zu tun. Hier konnten

wir den Alltagsstress einmal hinter uns lassen.

 

Dieses Wochenende kann man nicht wiederholen, sondern es kann nur eine

Fortsetzung geben. Gerne wieder mit diesen tollen Frauen. Dankeschön Nina.

 

Wir werden uns immer an Dich erinnern (teure Brosche, Knopf zu usw.)

 

 

 

Kirsten Lübbe