Jahreshauptversammlung am 17. Jan. 2020

 

 

 

 

 

Wie schon in den Jahren zuvor, wurde zuerst für das leibliche Wohl gesorgt. Nachdem sich alle Anwesenden gestärkt hatten, ging es zum offiziellen Teil.

 

 

 

Die Vorsitzende Kirsten Lübbe begrüßte 55 Vereinsmitglieder und freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Außerdem wurde die Kreisvorsitzende Magret Albrecht herzlich begrüßt. Die Kreisvorsitzende war zur anstehenden Wahl des neuen Vorstandes eingeladen worden. Es würde die letzte Sitzung von Kirsten Lübbe als Vorsitzende des Vereines sein. Die Mitglieder zollten ihr stehenden Applaus für ihre erfolgreiche Leitung des Vereins.

 

 

17 neue Mitglieder sind dem Verein beigetreten, davon wurden die anwesenden neuen LandFrauen namentlich begrüßt. Allen neuen Mitgliedern ein „Herzlich Willkommen“ in der Gemeinschaft der Schobüller LandFrauen.

 

Leider sind auch 13 Mitglieder ausgetreten oder verstorben. Gedacht wurde der verstorbenen

 

 

Karin Jensen, die viele Jahre im Vorstand des Vereins tätig war,

 

Gerda Diedrichsen aus Schobüll und

 

Inke Carstensen aus Husum

 

 

Die Anwesenden erhoben sich zu Ehren der Verstorbenen.

 

 

Die Vorsitzende bedankt sich bei dem Vorstand für die konstruktive und aktive Mitarbeit mit dem Spruch „Freiwillige werden nicht bezahlt, weil sie es nicht verdienen, sondern, weil sie unbezahlbar sind“.

 

Mit einem „süßen“ Präsent wurde den fleißigen Postboten Renate Bahr, Ingrid Hinrichsen, Harald und Ulla Ewert, Peter Becker und Reinhold Appelles gedankt.

 

Einen kleinen Blumengruß als Dankeschön erhielten die Anleiterinnen der wiederkehrenden Veranstaltungen

 

 

Silke Röhe „Singen mit Silke“

 

Birgit Sawatzki „Yoga“

 

Karin Petersen „Handarbeiten in Gemeinschaft“

 

Sieglinde Becker „Gymnastik“

 

 

 

Man kann diesen Frauen für ihr Engagement nicht genug danken.

 

 

Ein weiterer Dank galt den vielen LandFrauen, die immer bereit sind, die Veranstaltungen mit Kuchenspenden oder Hilfe zu unterstützen. Ohne diese Unterstützung könnte vieles nicht geleistet werden – außerdem schweißt es die Gemeinschaft zusammen. Danke!

 

 

Es folgte der Bericht der 2. Vorsitzenden Heidi Jürs über die im vergangen Jahr durchgeführten Veranstaltungen auf der Landes- und Kreisebene, die teilweise für alle Mitglieder, für den Vorstand und die Vorsitzenden angeboten und besucht wurden.

 

 

Die Schriftführerin Karin Paulsen hält einen Rückblick auf die vereinseigenen Veranstaltungen.

 

 

So wurden die Veranstaltungen wieder in Erinnerung gerufen über den Neujahrsempfang im Kiesselbachhaus, Tipps und Tricks mit dem Thermomix, Christa Jannusch-Hegener erzählt über die Macht unserer Gedanken, das erfolgreiche und beliebte Sport- und Fitnesswochenende in Büsum, die Aktion „sauberes Dorf“, die wieder von den LandFrauen mit Kaffee und Kuchen unterstützt wurde, zur Frühlingszeit waren die LandFrauen kreativ mit Anja Heldt, dann unsere Reise nach Flandern, die Halbtagesfahrt zum Frühstück ins Droemmehus mit anschließendem Besuch der Gedenkstätte Ladelund. Wir feierten den Midsommar am Schobüller Steg, pilgerten im Katinger Watt, auch die Kunst kam zu ihrem Recht. Die NordArt in Büdelsdorf begeisterte wieder. Unsere Fahrradtour führte dieses Mal nach Schwabstedt.

 

Ein weiteres Highlight war die Fahrt zu Hamburg Proms Last Night, die Bäuerin Stine Mett wurde allen wieder in Erinnerung gerufen und schlußendlich unsere Adventsfeier in Christiansens Gasthof in Hattstedt.

 

All diese Veranstaltungen spiegelten den großen Spaß wider, den wir LandFrauen dabei hatten.

 

 

Karin Hennings berichtete über den aktiven Tine Tanzkreis und legte den Kassenbericht vor. Der Tine Tanzkreis würde sich über weitere Mittänzerinnen sehr freuen.

 

 

 

Die Kassenwartin legte die zusammengefassten Einnahmen und Ausgaben des Vereins schriftlich vor. Es ergaben sich bei der Kassenprüfung durch Birgit Sawatzki und Anke Förster keinerlei Beanstandungen und so wurde der Kassenwartin und dem gesamten Vorstand auf Antrag der Kassenprüferin einstimmig Entlastung erteilt.

 

 

Für einen Wehrmutstropfen sorgte allerdings der Tagesordnungspunkt Wahlen.

 

 

Im Vorfeld und aus der Versammlung hat sich niemand für den Vorsitz zur Verfügung gestellt, so dass der Posten der 1. Vorsitzenden vakant bleibt. Die 2. Vorsitzende übernimmt somit kommissarisch den Vorsitz.

 

Gewählt werden musste auch die Kassenwartin, eine Schriftführerin und eine neue Beisitzerin.

 

Die Kassenwartin Karin Petersen hat sich für weitere 4 Jahre zur Verfügung gestellt und wurde einstimmig wiedergewählt.

 

 

Der Vorstand freut sich, dass Doris Bovenschen sich als Schriftführerin zur Wahl stellt. Doris Bovenschen wird ebenfalls einstimmig gewählt.

 

Die Beisitzerin Margit Leopold stellt sich dankenswerter Weise zur Wiederwahl. Sie wird einstimmig im Amt bestätigt.

 

Aus der Versammlung heraus stellen sich Sabine Freiesleben und Anja Ketelsen als Beisitzerin zur Verfügung. Die Mehrheit bei einer geheimen Wahl geht an Anja Ketelsen.

Herzlich Willkommen unseren neuen Vorstandmitgliedern.

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön an Sabine Freiesleben für Ihre Bereitschaft, im Team mitzuarbeiten.

 

Als neue Kassenprüferin wurde Annegret Appelles einstimmig gewählt.

 

 

Die scheidende 1.Vorsitzende Kirsten Lübbe wird mit großem Beifall und herzlichem Dank für ihre erfolgreiche Arbeit im Verein verabschiedet. Kirsten hat den Verein nach vorne gebracht führt die 2. Vorsitzende Heidi Jürs in einer Dankesrede aus. Kirsten erhält ein Abschiedsgeschenk in Form eines von unserer LandFrau Anna Carstensen gemalten Bildes.

 

 

Den scheidenden Vorstandsmitgliedern, Karin Paulsen (Schriftführerin) und Doris Arp (Beisitzerin) sowie Birgit Sawatzki (Kassenprüferin), wird herzlich für ihre Arbeit im Verein gedankt und mit einem Geschenk und Blumen verabschiedet.

 

Ein Dank an die Kreisvorsitzende Magret Albrecht für die Durchführung der Wahl.

 

 

Jetzt ist der Vorstand gefordert, am besten, so Magret Albrecht, aus den eigenen Reihen eine neue Vorsitzende zu küren

 

 

 

Karin Petersen