Die Schneiderin der Träume

Kinobesuche sind ja seit Jahren schon fester Bestandteil im Programm unseres Vereins
gewordenen und auch gut machbar in Coronazeiten.

 



Am 19.08.2020 sahen wir  uns den Film "Die Schneiderin der Träume" an.

 

Ort des Geschehens: Mumbai Indien.


Zwischen dem jungen wohlhabenden Mann Ashwa und seinem Dienstmädchen Ragna
entsteht im laufe der Zeit eine tiefe Verbundenheit.


Ragna, eine junge Witwe, hat den Willen, sich ein besseres Leben zu erarbeiten und ihren
Traum zu verwirklichen, Modedesignerin zu werden.


Beide müssen erkennen und wählen zwischen gesellschaftlicher Anerkennung und
der Liebe - einer Liebe, die sich gegen alle politischen und kulturellen Widerständen
behaupten muss und ihre Familien zerstören würde.



Mit Sensibilität, Humor und  starken authentischen Schauspielern, wird eine zarte Liebesgeschichte gezeigt, die uns in der heutigen Zeit kaum vorstellbar erscheint und doch in dem Land sehr realistisch ist.

 


Ein wunderbarer Film der berührt und nachdenklich macht.

 

 

Margit Leopold