Wattwanderung mit den Schobüller Landfrauen

 

 

 

Das Wetter meinte es gut mit den 35 Teilnehmern, die sich bestens gerüstet auf die Wanderung durchs Watt zur Hallig Oland freuten. Mit dem Bus ging es unter Beachtung der Hygienevorschriften nach Dagebüll. Dort erwartete der Biologe Dr. Walter Petersen-Andresen die gut gelaunte Truppe zu einer fachkundigen Führung zur Hallig Oland. Ob Barfuß, mit Beachies (Wattschuhen) oder Gummistiefeln: Die 2 1/2 Stunden vergingen wie im Fluge mit wissenswerten, interessanten und auch lustigen Informationen über das Leben der Tiere und Pflanzen im Watt. Ein paar Tropfen gab es, dann aber nur noch Wolken und Sonne.

 

 

Auf der Hallig angekommen, ging es nach der Reinigung der Füße zur Kirche. Bei einer kleinen Führung berichtete Dr. Petersen-Andresen über das Leben auf der Hallig und deren Geschichte. So gibt es z. B. auf der Hallig keine Schule, da dort auch keine Kinder leben. Die jüngste Einwohnerin ist 59 Jahre alt. - Auf der Terrasse im Halligkrog konnten sich alle bei herrlichem Sonnenschein und Wind mit Essen und Getränken stärken. Mit dem Schiff ging es um 16.00 Uhr zurück nach Schlüttsiel.

 

 

Auf der Mole wartete am Bus eine Überraschung für die Teilnehmer. Fahrer Oliver hatte einen Tisch mit Getränken und Knabbergebäck gedeckt. Die 2. Vorsitzende, Heidi Jürs, gab auf ihren Geburtstag einen aus. Die so reichlich Bewirteten bedankten sich  und traten gutgelaunt die Rückreise nach Schobüll an.

 

Text:  Doris Holzapfel

 

Fotos: Karin Petersen